ArchitekturCumulus

Verpasste Chance…

Es wird nun gebaut am Ground Zero. Lange war nicht klar wer, was und wo baut. Doch nun scheint es definitiv, die Stahlträger für den Freedom Tower werden produziert, das Stück bis zu 20 Tonnen schwer!

Links Arbeiten an den Fundamenten für den Freedom Tower
Links Arbeiten an den Fundamenten für den Freedom Tower

Es gibt sicher jegliche Superlative für dieses Projekt, doch städtebaulich sind mir beim besten Willen keine Qualitäten aufgefallen. Santiago Calatrava baut den neuen Transportation Hub. Architektonisch interessant, doch ohne Bezug zu seiner alten und neuen Umgebung. Der Freedom Tower, ursprünglich von Daniel Liebeskind geplant, ist vom Hausarchitekten des Besitzers David M. Childs, Skidmore, Owings & Merrill Architekten zu einem beliebigen Design Objekt degradiert worden. Die weiteren Architekten, Norman Foster Tower 2, Richard Rogers Tower 3 und Fumihiko Maki Tower 4 machen im gleichen Stil weiter. Jeder versucht, für sich selber ein Denkmal zu setzen! New York hatte städtebaulich mit dem alten Word Trade Center, Tower 1 und 2 einen perfekten Abschluss in Downtown Manhattan. Die beiden Gebäude bildeten zusammen ein wunderbares Komposit und ordneten mit ihrer Klarheit und Grösse die ganze nähere Umgebung.

Als ich am Samstag am Ground Zero gewesen bin, war ich enttäuscht. Hatte ich doch immer wieder gehofft, dass bei den vielen Projektänderungen die grosse Chance genutzt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.