ArchitekturCumulus

«Sculpture Garden» in Lungern!

Die 735 Kilogramm schwere und 8.2 Meter hohe Metallinstallation mit dem Namen «Costruire il vuoto» von Adriana Beretta (siehe auch Blogbeitrag vom 18. Februar 2008: Costruire il vuoto) wurde am Freitag, 20. Juni 2008, an ihren Bestimmungsort gebracht.

Das Beton-Atrium im Haus Optiker als Standort für die Installation ist nun in seiner Vertikalität noch stärker erlebbar und macht aus diesem ohnehin eindrücklichen Raum ein Kunstwerk!

Die schneeweisse Metallinstallation (war nicht ganz einfach zu konstruieren) besteht aus 33 T-förmigen Vollstahlprofilrohren in den Dimensionen 4.5 / 4.5 / 37. 5 / 75 cm und wurde von der Tessiner Metallbau-Firma Ghidoni SA hergestellt.

Die Skulptur «Costruire il vuoto» ist aus sieben verschiedenen Räumen erlebbar: Atrium, Wellnessbereich, Entrée, Wohnzimmer, Sitzplatz, Bibliothek und Meditationsraum.

Tipp:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.