ArchitekturCumulus

Wann ist ein Haus ein Hochhaus?

Wann ein Gebäude als Hochhaus empfunden wird, ist immer eine Frage des Massstabes und des städtebaulichen Kontextes.

An der Fifth Avenue in NYC: St. Patrick’s Cathedral und rechts das Luxus-Einkaufshaus Saks.
An der Fifth Avenue in NYC: St. Patrick’s Cathedral und rechts das Luxus-Einkaufshaus Saks.

Die St. Patrick’s Cathedral in New York City wirkt von aussen klein, fast wie eine Kapelle, zwischen den Hochhäusern in Midtown Manhattan. Man hat nie das Gefühl, dass diese Kirche hoch ist zwischen den vielen Hochhäusern. Dieses Empfinden ändert sich schlagartig beim Betreten der Kirche. Die dreischiffige neugotische Kirche bietet Platz für 2’400 Menschen, ist 123 Meter lang und 53 Meter breit. Wie kann es sein, dass eine 101 Meter hohe Kirche als nicht gross empfunden wird von aussen? Das nahe gelegene Rockefeller Center ist mehr als doppelt so hoch, und es ist nicht das einzige Gebäude in der näheren Umgebung der Kirche, welches so hoch ist. Für die meisten Betrachter ein ungewohnter Anblick, dass die Kirche das kleinste Gebäude ist, was unser gewohntes Massstabsgefühl irritiert, und unsere Erfahrung sagt, das kann keine Kirche sein… Eventuell ist es eine Kapelle. Selbst eine über hundert Meter hohe Kirche wird nicht als grosses Gebäude wahrgenommen, wenn die umliegenden Häuser deutlich höher sind.

Die Basilika Sant’Andrea in Mantua von Leon Battista Alberti.
Die Basilika Sant’Andrea in Mantua von Leon Battista Alberti.

Umgekehrt wird der ca. 20 Meter hohe Renaissance-Portikus der Basilika Sant’Andrea in Mantua/Italien als überdurchschnittlich hoch wahrgenommen. Warum? Wer schon durch die schmalen Gassen in Mantua spaziert ist und plötzlich auf dem relativ kleinen Platz vor der Kirche steht, kennt das Gefühl; die Eingangsfassade wirkt in ihrer Höhe und Breite gewaltig. Die Fassade sprengt in ihrer Höhe den gewohnten Massstab um das Doppelte. Auch der Platz vor der Basilika, verglichen mit den schmalen Gassen, wirkt gross. Der Platz und die Höhe der Eingangsfassade sind grösser und höher als das durchschnittliche Gebäude in der Altstadt von Mantua, was die Kirche grösser erscheinen lässt, als sie tatsächlich ist.

Ob ein Haus ein Hochhaus ist, lässt sich nicht über Stockwerke oder Meter definieren; es ist eine Frage der Massstäblichkeit eines Ortes, welcher über den grössten gemeinsamen Nenner definiert ist.

Eine Antwort zu «Wann ist ein Haus ein Hochhaus?»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.