ArchitekturCumulus

Franklin D. Roosevelt – «Four Freedoms Park»

Links Midtown Manhattan - rechts Roosevelt Island - Photo: © 2013 Iwan Baan
Links Midtown Manhattan – rechts Roosevelt Island – Photo: © 2013 Iwan Baan

Der «Four Freedoms Park» liegt südlich auf Roosevelt Island, einer kleinen Insel im East River, zwischen Manhattan und den Queens. Ich wollte schon lange einmal nach Roosevelt Island gehen, nur schon wegen der Luftseilbahnfahrt… ein MUST! Zusätzlich gibt es seit einem Jahr für einen Architekten einen zusätzlichen Grund die Insel zu besuchen: den «Four Freedoms Park». Er wurde nach den Plänen von Louis L. Kahn letzten Herbst fertig gestellt – 38 Jahre nach seinem Tod in der Pennsylvania Station in New York.

Es ist mein erster Kahn-Bau, den ich am ersten Oktober- Samstag dieses Jahres besuchte. Ein Kahn, wie ich ihn erwartet habe: Kräftig, archaisch und monumental, der Bauaufgabe entsprechend. Ein gelungener Platz in New York vis-à-vis von Midtown Manhattan, mit seinem hochverdichteten Stadtzentrum und dem UN-Hauptquartier, mit dem Hochaus nach den Plänen von Le Corbusier und Oscar Niemeyer, am East River gelegen.

Tramway zwischen der 59th Street und Roosevelt Island - unten links Queensboro Bridge
Tramway zwischen der 59th Street und Roosevelt Island – unten links Queensboro Bridge

Die Grundform des Parks ist ein gleichschenkliges Dreieck. Den Auftakt macht eine ca. 40 Meter breite monumentale Treppe mit einer Höhendifferenz von ungefähr 3,5 Meter, welche auf der Symmetrieachse liegt und die Breite der halben Basis des gleichschenkligen Dreiecks beansprucht.

Hat man die Treppe mit ihren 25 Granitstufen überwunden, steht man direkt gegenüber der Bronzebüste von Franklin D. Roosevelt, ungefähr 150 Meter entfernt! Die Büste hat eine Höhe von 2 Meter, sie wirkt wie ein Fluchtpunkt. Die perspektivische Wirkung wird verstärkt durch die zweiseitige Lindenbaum Allee, welche die dreieckige Rasenfläche zweiseitig räumlich abschliesst. Auf jeder Seite zum East River stehen 60 Lindenbäume. Die Rasenfläche, 100 Meter lang, ist leicht abfallend in Richtung Süden, wo der «Room» den Park abschliesst.

«Four Freedoms Park» Lindenbaum Allee - rechts das UN-Scheibenhochhaus.
«Four Freedoms Park» Lindenbaum Allee – rechts das UN-Scheibenhochhaus.

Der «Room», eine quadratische Fläche von 18,3 Meter Seitenlänge, ist das Herz des Denkmals, welches dreiseitig gerahmt wird von kräftigen Granitstein-Mauern, mit einer Höhe von 3,50 Meter. Auf der vierten Seite, nach Süden, ist der «Room» offen mit Blick auf den Fluss.

Zurück kann man eine der beiden Rampen nehmen, direkt am East River, welche die Schenkel des Parks bilden, und das Monumentale des «Four Freedoms Park» räumlich erfahrbar machen. Ein Ort der Kraft!

Wie viel von der «Vier Freiheiten»-Rede – Redefreiheit, Religionsfreiheit, Freiheit von Not, Freiheit von Furcht – von Franklin D. Roosevelt vom 6. Januar 1941 übriggeblieben ist, diese Frage kann ein Park nicht beantworten, jedoch daran erinnern, dass es sie gegeben hat…

Tipps:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.