ArchitekturCumulus

Hudson Yards: «Vessel» – der Weg ist das Ziel!

«Vessel» soll die Besucher direkt vom «High Line Park» in die «Hudson Yards» locken. «Hudson Yards» ist momentan das Mega-Vorhaben in New York City. Am Ende des High Line Parks zwischen der 30. und 34. Strasse, entsteht über den Abstellgleisen der Penn Stadion, dem verkehrsreichsten Eisenbahnknotenpunkt in Nordamerika mit über 500’000 Besucher täglich, das Hudson Yards-Projekt. Eine Ansammlung von Hochhäusern mit Büros und Wohnungen, einer Shopping-Mall mit 100 Luxusshops und diversen Restaurants. Doch die zwei eigentlichen Hauptattraktionen werden «The Shed» und «Vessel» sein. «The Shed» ist eine multifunktionale Kunsthalle auf Schienen, welche einen Platz von 17’000 Quadratmeter überdecken kann. «Vessel» steht in direkter Nachbarschaft zu «The Shed» und ist eine »sinnfreie« Treppenanlage über den Gleisen der Penn Station.

«Vessel» zwischen den Hochhäusern von «Hudson Yards» über den noch sichtbaren Abstellgleisen der Penn Station (Fotos 05.10.2017 / pat)
Im Hintergrund ist «Vessel» zu sehen – vorne ein Teil der fahrbaren Dachkonstruktion von «The Shed»

«Vessel» hat 2’500 Stufen, ist 600 Tonnen schwer und 45 Meter hoch. Der britische Designer Thomas Heatherwick liess sich von den indischen Stufenbrunnen inspirieren. Die Analogie mit den indischen Stufenbrunnen ist stimmig – mit einem kleinen Hacken für uns Besucher: Das Wasser folgt immer dem Weg des geringsten Widerstandes – nach unten – und wir sollen uns »sinnfrei« von unten nach oben schlängeln, über acht kranzartige Balkone. Bis heute war das freiwillige Treppensteigen immer mit der Belohnung verbunden auf dem höchsten Punkt einer Gegend zu stehen. «Vessel» macht da zwischen den «Hudson Yards»-Hochhäusern eine Ausnahme. Bis ins Jahr 2025 sollen in direkter Nachbarschaft zu «Vessel» total 15 High-Riser gebaut werden, und  «The Hudson Spire» soll mit 549 Metern das höchste Hochhaus in Manhattan werden und so das One World Trade Center um 8 Meter überragen, «Vessel» sogar um 504 Meter! Die «sinnfreie» Treppenanlage ist gerahmt von einer beeindruckenden Kulisse von Hochhäusern, mit Sicht auf die Urban Plaza, welche über den Gleisen der Penn Station zu stehen kommen soll und so ein angemessenes Ende für den sehr beliebten High Line Park bildet. Siehe auch Post vom 18. Oktober 2011: The High Line Park – again and again…

«Vessel» – ein meditatives Treppensteigen frei von Zielen: Der Weg ist das Ziel – ich freue mich auf den Herbst!

Tipps:

Eine Antwort zu «Hudson Yards: «Vessel» – der Weg ist das Ziel!»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.