ArchitekturCumulus

Milano Architektur-Selfie :-)

Der diesjährige Büroausflug führte uns nach Mailand, siehe auch Blogpost vom 29. Mai 2019 «Architettura e Espresso». Das Architektur-Selfie hat sich vor drei Jahren auf unserem Büroausflug nach Kopenhagen spontan etabliert: Architektur & ArchitektInnen.

Duomo di Santa Maria Nascente (Mailänder Dom) , Höhe 108 M, 1385 | Galleria Vittorio Emanuele II, Architekt Giuseppe Mengoni, 1867
Torre Velasca, Höhe 106 M, Architekt BBPR, 1958 | Monumento a Sandro Pertini, Architekt Aldo Rossi, 1990
Nova sede Università Bocconi, Grafton Architects, 2008 | Uffici e abitazioni in Corso Italia, Architekt Luigi Moretti, 1956
Villa Necchi Campiglio, Architekt Piero Portaluppi, 1935 | Ca’ Brutta, Architekt Giovanni Muzio,1922
CityLife – Residenze Hadid, Architektin Zaha Hadid, 2013 | Condominio in Via Nievo, Architekt Luigi Caccia Dominioni, 1957
Milano Centrale, Breite 200 M / Höhe 72 M, Architekt Ulisse Stacchini, 1935 | Grattacielo Pirelli, Höhe 124 M, Architekten Gio Ponti & Pier Luigi Nervi, 1960
Pirelli HangarBicocca, Architektenbüro Studio April, 2014 | Fondazione Prada, Architekt Rem Koolhaas – OMA, 2015
Bosco Verticale, Höhe 80 / 110 M, Architektenbüro Boeri Studio, 2014 | Casa d’abitazione in Viale Tunisia 50, Architekten M. Asnago & C. Vender, 1936

Tipps:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.